Archiv für den Monat: Februar 2016

Ökodorf Schloss Tempelhof – Newsletter Winter 2016

Liebe Leser,

es ist angebrochen, das “Anthropozän”. So könnte die neue geochronologische Epoche heißen mit dem Mensch als bedeutendstem Einflussfaktor auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse. Seit der Antike trennte er zwischen Natur und Geist, unbelebter Materie und uns “Schaffenden”. Jetzt müssen wir diesen, uns von Dingen, Abläufen und Wahrnehmungen trennenden Dualismus überwinden. Hoffen wir doch, unsere scheinbare “Kultur” so zu überwinden, dass die Erde Bestand hat. Auch für unsere Enkel. Und dafür brauchen wir heute wieder Verbindung, Ausgleich und Balance – mit und in der Natur, in und zwischen den Menschen.

In diesem Bewusstsein versuchen wir am Tempelhof, eine gemeinschaftlichere Welt zu entwickeln. Was dabei Neues entsteht und entstand, lesen Sie hier in unserem ersten Newsletter 2016.

Ihre

Stefanie, Agnes, Stefan und Wolfgang

Solidarische Landwirtschaft erklär Plakat

solidarische Landwirtschaft - erklär Plakat

Links:

http://experimentselbstversorgung.net/profil/silvio/

„Das Paar möchte eine klein bäuerliche Gärtnerei aufbauen, in der nach dem Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft gewirtschaftet wird. Dafür soll bis Ende Januar ein Verein gegründet werden. Dessen Mitglieder unterschreiben einen Vertrag und zahlen pro Saison je 70 Euro. Aus den Beiträgen sollen Ausgaben etwa für Bio-Dünger,Saatgut oder Versicherung finanziert werden. Wer will, kann sich bei Saat und Ernte auf einem Gemeinschaftsacker beteiligen und während der Saison mitarbeiten.“

Quelle: http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/1085200_Gemeinsam-Kartoffeln-pflanzen.html

http://experimentselbstversorgung.net/